ru en de

Humanitäre Hilfe für die vom Krieg betroffenen Regionen der Ukraine

Ende März eröffnete die Christliche Mission «Neues Leben» in Odessa eine Stelle zur Ausgabe humanitärer Hilfe für die vom Krieg betroffene Zivilbevölkerung. Jeden Tag wird es von Hunderten von Menschen besucht — von älteren Menschen, alleinerziehenden Müttern mit Kindern und Menschen mit Behinderungen. Wenn schon in Friedenszeiten viele Menschen aus den sozial schwachen Schichten kaum über die Runden kamen, so gaben die meisten von ihnen mit Ausbruch des Krieges vollständig auf und die Zukunftshoffnung schwand einfach. Jetzt werden wir auch von vielen Flüchtlingen aus Nikolaev, Charkow und dem Gebiet von Donetsk angesprochen.

 

Die Christliche Mission «Neues Leben» leistet humanitäre Hilfe auch außerhalb von Odessa. Wir versenden regelmäßig humanitäre Fracht nach Tatarbunary, Usatovo, Chernomorsk, Teplodar, Petrodolinsk (Gebiet Odessa), Vasilkov, Glevakha und Borova (Gebiet Kiew), Smela und Chernobay (Gebiet Tscherkassy), Charkow, Nikolaev, Zaporozhye, Gebiete Winniza und Kirowograd. Von dort wird die humanitäre  Hilfet in kleine Städte und Dörfer weitergeschick, wo die Menschen um das Überleben kämpfen. 

 

Demnächst werden unsere freiwilligen Helfer humanitäre Güter ins Dorf Lyubashevka bringen, wo Flüchtlinge aus den unruhigsten Gebieten der Ukraine (Stadt Gostomel, Stadt Irpin, Stadt Bucha) derzeit in Häusern leben, die ihnen die Anwohner freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben. In dieser für alle Ukrainer schwierigen Zeit investieren das Team der Christlichen Mission «Neues Leben» das Maximale, damit die betroffenen Menschen diesen Krieg überleben können.

 

Wir freuen uns über jede Hilfe — finanziell oder ehrenamtlich. Dadurch können wir noch mehr Menschen helfen.


Möge der Herr Sie segnen!

Abgabetermin: 05.04.2020 Fortschritt: 2.000,00 UAH / 15.720,00 UAH